Wir nehmen gute Partnerschaft persönlich

Voraussetzung für eine gute Partnerschaft sind Zuverlässigkeit und Vertrauen. Das gilt nicht nur für unsere Namensvetter, die in Afrika beheimateten Hartmann-Zebras, sondern auch für geschäftliche Verbindungen. Vor allem, wenn es um das wichtigste Kapital Ihres Unternehmens geht: Ihre Mitarbeiter. Als zuverlässiger IT-Partner mit den Schwerpunkten Personal- und Zeitwirtschaft unterstützen wir Sie, Ihre humanen Ressourcen auszuschöpfen. Unsere maßgeschneiderten HR-Lösungen werden perfekt auf die Anforderungen Ihres Unternehmens zugeschnitten. Dabei können Sie zwischen verschiedenen Service-Levels wählen – bis hin zum kompletten Outsourcing Ihrer HR-Prozesse, was Ihnen neue Freiräume für Ihr Kerngeschäft verschafft.

Personalwirtschaft

Individuelle HR-Lösungen
für optimierte Arbeitsabläufe
und höhere Produktivität

 

Zeitwirtschaft

Maßgeschneiderte Arbeitszeitmodelle
für den effizienten, bedarfsorientierten
Personaleinsatz


 

Data Management

Strukturierte Bewirtschaftung und Qualitätssicherung wichtiger Stammdaten
für optimierte Geschäftsprozesse

Aktuelles von RZH

rzh schult - Jahreswechselseminar 2014/2015            

Auch das kommende Jahreswechselseminar wird mit dem Zusatzbeitrag der Krankenkassen und dem gesetzlichen Mindestlohn für ein abwechslungsreiches Programm sorgen. Denn für 2015 zeichnen sich wieder viele Neuregelungen und wichtige steuer- und sozialversicherungsrechtliche Änderungen im Personalwesen ab. Ein guter Grund, unser bewährtes Jahreswechselseminar am 13. oder 15. Januar 2015 zu besuchen! In kleinen Seminargruppen werden Sie über die wesentlichen gesetzlichen Änderungen für eine korrekte und reibungslose Entgeltabrechnung informiert. Praxisnah werden zugleich Einstellungen und Anpassungen in der Lohnsoftware sowie hilfreiche Tipps und Tricks vermittelt. Das Seminar findet von 13:00 bis ca. 17:00 Uhr in unseren Schulungsräumen auf der Fliethstraße 90 in Mönchengladbach statt. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2014. Weitere Termine und firmenindividuelle Seminare erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.


Verbundenheit mit Zebras – RZH übernimmt Tierpatenschaft            

Im Krefelder Zoo haben die Steppenzebras einen neuen Paten: das Rechenzentrum Hartmann! Mit der Patenschaft wollen wir einen wichtigen Beitrag zur Haltung der Tiere und Unterstützung des Zoofreunde Krefeld e. V. im Mittleren Niederrhein leisten. Nachdem uns das Zebra bereits seit einigen Jahren als Maskottchen begleitet, freuen wir uns sehr über diese wie für RZH geschaffene Patenschaft! Urkunde ansehen


Daten-Kompetenz für Gardeur            

In der Titelstory der aktuellen Ausgabe des Niederrhein Managers berichten Caroline Hartmann-Serve und Gerhard Kränzle, CEO der Gardeur GmbH, über die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen RZH und dem Mönchengladbacher Modeunternehmen.
Den kompletten Artikel finden Sie hier.


Aktuelles Stellenangebot: Personal-Profis            

Als IT-Serviceunternehmen stellen wir unseren Kunden personalwirtschaftliche Lösungen im Outsourcing zur Verfügung. Zur weiteren Verstärkung unseres dynamischen Teams in Mönchengladbach suchen wir einen Personal-Profi, auch als Quereinsteiger zur Betreuung unserer Personalsysteme.
Detaillierte Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.


RZH-Zebras erstmals präsent auf VSL-Versammlung            

RZH zeigt PräsenzErstmalig präsentierte sich RZH im Rahmen der Jahreshauptversammlung Verband Spedition und Logistik NRW e. V. (VSL) als Dienstleister für Branchenlösungen in der Personal- und Zeitwirtschaft. Als neues Mitglied im VSL konnten alte Verbindungen gepflegt, neue Kontakte geknüpft und die HR-Lösungen anderen Mitgliedern und Ausstellern vorgeführt werden.

Weitere Infos zu der Veranstaltung und zum VSL NRW e. V. finden Sie unter www.vsl-nrw.de.

Personal News

Flexible Arbeitszeiten mit Workforce Management - ATOSS macht flexibler            

Arbeitszeitflexibilisierung ist eines der zentralen Themen, das aus einer zukunftsorientierten Arbeits- und Betriebsorganisation kaum mehr wegzudenken ist. Doch in den wenigsten Fällen sind flexible Arbeitszeiten wirklich in den Betrieben angekommen und das, obwohl der flexible Personaleinsatz eine Win-win-Situation für Arbeitgeber und -nehmer bietet. Unternehmerisch bestehen enorme Wertschöpfungspotenziale, die gehoben werden können und zeitgleich profitieren Arbeitnehmer durch eine gesteigerte Work-Life-Balance. Nach Ansicht der Unternehmen fehlt es vor allem an der richtigen Software-Unterstützung, um die Komplexität der Arbeitszeitflexibilisierung bewältigen zu können. In dem White Paper unseres namhaften Partners ATOSS Software AG erfahren Sie, wie moderne Workforce Management Lösungen dazu beitragen, die Flexibilisierung der Arbeitszeit und die entstehende Komplexität beherrschbar zu machen.

ATOSS Logo

Weiterlesen …


Mutterschutz-Zeiten zählen bei Rente mit 63 nicht            

Bei der seit Juli in Kraft getretenen Rente mit 63 müssen Versicherte 45 Beitragsjahre nachweisen, um diese in Anspruch nehmen zu können. Anders als Zeiten des Arbeitslosengeld- oder des Krankengeldbezugs werden Mutterschutz-Zeiten dabei allerdings nicht berücksichtigt.

Weiterlesen …


Die Sachbezugswerte 2015 stehen nun fest            

Die Sachbezugswerte 2015 liegen nun endgültig vor. Der Bundesrat hat am 7.11.2014 die 7. Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) beschlossen. Ab 1.1.2015 wird sich demnach nur der Sachbezugswert für Unterkunft und Miete auf 223 EUR erhöhen. Der Monatswert für Verpflegung bleibt 2015 unverändert bei 229 EUR.

Weiterlesen …


Regierung will Rentenbeitrag von 18,9 auf 18,7 Prozent senken            

Im kommenden Jahr soll der Rentenbeitragssatz nach dem Willen der Bundesregierung um 0,2 Prozentpunkte sinken - von 18,9 auf 18,7 Prozent. Ziel ist damit auch, die derzeit schwächelnde Konjunktur in Deutschland anzukurbeln.

Weiterlesen …


Leichter Aufwärtstrend bei der Vergütung            

Gute Nachrichten für die Beschäftigen: Für das kommende Jahr planen die Unternehmen in Deutschland etwas mehr Budget für Gehaltserhöhungen ein als für 2014. Außerdem soll es in 2015 insgesamt weniger Nullrunden geben, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Weiterlesen …